Akupunktur - auf den Punkt gebracht

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Regulationsmedizin.

Das heißt, dass die Akupunktur an ein funktionierendes, organisches System gebunden ist und vor allem Funktionsstörungen und Fehlregulationen behandeln kann.

Nach entsprechender schulmedizinischer Abklärung können vor allem folgende Erkrankungen behandelt werden:

Schmerzzustände

  • Bewegungsapparat
  • Migräne
  • Neuralgien
  • Innere Organe
  • Schmerzen nach Operationen und Zahneingriffen

Funktionsstörungen innerer Organe

  • Hormonelle Störungen
  • Entzündungen der Prostata
  • Bronchitis
  • Herz - Kreislaufsystem

Allergische Erkrankungen

  • Asthma
  • Neurodermitis
  • Akne

Psychische Störungen

(Speziell die Ohrakupunktur)
  • Suchtkrankheiten
  • Nikotinentwöhnung
  • Schlaf- und Konzentrationsstörungen
  • Angstzustände (Schulangst, Prüfungsangst)
  • Depressive Verstimmungen

Weitere Indikationen:

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung
Seite in den Favoriten speichern   Seitenanfang ↑